Peter Bialobrzeski, 1961 in Wolfsburg geboren, studierte Politik und Soziologie und wurde dann in seiner Geburtsstadt Fotograf einer lokalen Zeitung. Er machte ausgedehnte Reisen durch Asien bevor er an der Folkwang Schule, Essen und in London Fotografie studierte. Nachdem er 15 Jahre lang als Fotojournalist international publizierte, konzentrierte er sich ab 2004 mehr auf seine persönlichen Projekte.
In den letzten zehn Jahren veröffentlichte er zehn Bücher welche er als einen wichtigen Teil seines Schaffens versteht:
XXXholy
NEONTIGERS
HEIMAT
Lost in Transition
Paradise Now
Case Study Homes
Informal Arrangements
The Raw and the Cooked
Nail Houses
Cairo Diary
Wolfsburg Diary
Seine Arbeiten werden in Europa, den USA, Asien, Afrika und Australien ausgestellt.
Er gewann diverse Preise, unter anderem den sehr renommierten World Press Photo Award 2003 und 2010. Im Jahr 2012 wurde Peter Bialobrzeski mit dem Dr.-Erich-Salomon-Preis der Deutschen Gesellschaft für Photographie ausgezeichnet
Peter Bialobrzski war 1998/99 Gastprofessor and der Uni Essen. Seit 2002 ist er ordentlicher Professor für Fotografie an der Hochschule für Künste, Bremen, Deutschland. Zusätzlich leitet er weltweit Workshops für Fotografie.
ZUR WEBSITE DES KÜNSTLERS

Institutionelle Ausstellungen

Ausgewählte Einzelausstellungen:

2017
"Die zweite Heimat", Deichtorhallen, Haus der Photographie, Hamburg
2016
"The City", Photobastei, Zürich, Schweiz
2012
"The Raw and the Cooked“, Festival Reggio Emilia, Italien
„Megatropolis“, ENSA, Paris, Frankreich
2010
"Paradise Now", Alfred Ehrhard Stiftung, Berlin, Deutschland
"Case Study Homes", FotoGrafia Festival Internazionale di Roma IX Edizione, Italien
2008
"TIGRI DI LUCE", Museo di Fotografia Contemporanea, Mailand, Italien
2006
“Neon Tigers”, Goethe Institute Hongkong, China
“Neon Tigers”, Deutsche Börse Group, Frankfurt, Deutschland
2005
NEONTIGERS/HEIMAT, Seagull Arts Centre, Kolkata, Indien
2004/5
“Neon Tigers”, Museum der Arbeit, Hamburg

Ausgewählte Gruppenausstellungen:

2016
"Wolfsburg Unlimited", Kunstmuseum Wolfsburg
2015
„Zoom“, Pinakothek der Moderne, München, Deutschland
2014
„Heimat“, NRW Forum, Düsseldorf, Deutschland
2013
„If walls could speak“, Frankendael Foundation, Amsterdam, Niederlande
2012
Made in China, MAK, Köln, Deutschland
„New Works“, Deutsche Börse Group, Frankfurt/M., Deutschland
2010
"The hidden City", Tampa Museum of Art, Tampa, USA
"True Emotion", Daegu Biennale, Südkorea
"Breda Photo", Open Air Installation, Breda Niederlande
2008
„Die Liebe zum Licht“, Kunstmuseum Bochum, Deutschland
2006
NEONTIGERS, Architekturbiennale, Venedig, Italien
2005
"Jakarta Biennale", Jakarta, Indonesien
NEONTIGERS, Pingyao Photofestival, China

Peter Bialobrzeski wird vertreten von:
Laurence Miller Gallery, New York, USA
LA Galerie, Frankfurt, Deutschland
Galerie Robert Morat, Hamburg, Deutschland
m97 Gallery, Shanghai, China